Sinusitis

Die Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) kann Komplikation eines gewöhnlichen Schnupfens sein. Zeichen einer akuten Sinusitis sind dann Kopfschmerzen (mit Druckgefühl in Oberkiefer und Stirn), Fieber und allgemeines Krankheitsgefühl, zuweilen auch Übelkeit und Schwindel.

Diese Erkrankung neigt häufig zu chronischen Verläufen, trotz hochdosierter Antibiotikagabe über Monate. Wir empfehlen begleitend zu einer Antibiotikatherapie die rechtzeitige Behandlung mit den Verfahren der modernen Naturheilverfahren zu beginnen.

Aber auch für den Fall, dass die Antibiotikagabe schon eingestellt wurde, kann z.B. die Akupunktur den chronischen Krankheitsverlauf unterbrechen. Eine Infrarot-Therapie kann zudem die Schwellungen in den Nasen-Nebenhöhlen verringern und ggf. auflösen.