Sexuelle Störungen

Vor einer Behandlung bei uns müssen rein organische Ursachen von sexuellen Störungen (z.B. Zuckerkrankheit bei Impotenz) bekannt oder ausgeschlossen werden.

Meist sind aber sexuelle Störungen rein funktionell oder psychologisch bedingt, und somit lassen sich die wahren Ursachen im Rahmen der klassischen Schulmedizin nicht finden.

In diesen Fällen können Akupunktur und ggf. Arzneikräuter sehr gut anwendet werden. In der Chinesischen Medizin kommt es darauf an, insbesondere die Nierenfunktion (Sitz der Fortpflanzungsfunktion und sexuelles Zentrum) zu stärken.

Darüber hinaus: Wissenschaftliche Untersuchungen konnten eine Stimulation des Östrogens und auch des Testosterons durch Akupunktur nachweisen.

Eine chinesische Arzneikräuter-Therapie empfiehlt sich zusätzlich. Bekannt ist hierbei, dass Ginseng eine grundsätzlich stimulierende Wirkung auf die Sexualorgane entfaltet.