Schulterschmerzen

Schulterschmerzen entstehen durch Verletzungen, Prellungen, durch ein Muskelungleichgewicht im Schultergelenk und wohl sehr häufig durch fortwährende, einseitige Bewegungsmuster wie Tennis, Überkopfarbeiten beim Gardinenaufhängen oder Heckenschneiden.

Diese Tätigkeiten führen auf Dauer zu Überlastung und dann zu chronischen Entzündungen. Daher wird dann zunächst eine fachärztliche orthopädische Diagnose in unserer Praxis erfolgen.

Bei Schulterschmerzen sind Akupunktur und Infrarot-Behandlung signifikant wirksamer als die heute üblichen konventionellen Maßnahmen wie schmerz- und entzündungshemmende Medikamente, Krankengymnastik, Ultraschall, Wärme- und Kältetherapie.

Die Forschungsgruppe Akupunktur hat eine gross angelegte Studie für das Bundesforschungsministerium durchgeführt und gezeigt, dass insbesondere die Akupunktur zu einer dauerhaften Verbesserung und sehr oft auch zu einer völligen Ausheilung des Schulterschmerzes führte.

Die Beschwerden bessern sich meist während der Dauer von 8-15 Sitzungen. Eine Massagetherapie kann zusätzlich sehr hilfreich sein, insbesondere bei Schultersteife.