Lungenasthma und Asthma bei Kindern

Allergisch oder infektiös bedingtes Asthma ist eines der bekanntesten Anwendungsgebiete der Akupunktur. Hierbei geht es um die folgenden Punkte:

• Unterbrechung des akuten Asthma-Anfalls

• Reduzierung der notwendigen Medikation beim chronischen Asthma

• Ausheilung des Krankheitsbildes

 

Wir weisen darauf hin, dass auch langwierige Akupunktur-Verfahren sich lohnen können, wenn das Gesamtbefinden für den Betroffenen sich bessert und die täglich einzunehmenden Medikamente, zum Beispiel Kortikoide und andere, die häufig auch Herz und Kreislauf belasten, reduziert oder sogar abgesetzt werden können.

Auch die psychischen Störungen, die bei Asthma begleitend auftreten können, bessern sich im Laufe der Therapie. Mit einer professionellen Akupunktur kann man gut zwei Drittel aller behandelten Patienten für lange Zeit helfen. Hierzu werden 10-20 Sitzungen benötigt.